1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Gebäudeansicht mit Slogan
Inhalt

Landesschule mit dem Förderschwerpunkt Hören Förderzentrum Samuel Heinicke

AKTUELLE INFORMATIONEN ZUM BETRIEB DES FÖRDERZENTRUMS

In unserem Förderzentrum findet weiterhin Unterricht nach den bekannten Plänen statt. Es gibt derzeit keine Änderungen. Weiterhin besteht die Testpflicht gemäß §5a der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung. Auch die Heilpädagogische Kindertagesstätte und die Ganztagsbetreuung befinden sich weiterhin im eingeschränkten Regelbetrieb. Es finden ebenfalls die Frühförderung und die Hör-Sprach-Therapie statt. Wir achten auf die Einhaltung der geltenden Hygieneregeln. Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes im Schulhaus und vor dem Schulgebäude ist Pflicht! Auf der Website des Freistaates Sachsen (s. Link) finden Sie weitere wichtige Informationen.

weitere Informationen

Handwerker, Dienstleister und Lieferanten können die geplanten Arbeiten ausführen. Alle Besuche im Gebäude müssen am Eingang dokumentiert werden! Es besteht Maskenpflicht im Gebäude und Schulgelände.

    Das Förderzentrum Samuel Heinicke

    ist eine traditionsreiche Bildungseinrichtung des Freistaates Sachsen für Kinder und Jugendliche, die aufgrund einer Hörschädigung oder einer zentralen Störung der auditiven Wahrnehmung der besonderen Förderung bedürfen.

      Wabenabbildung Struktur des Förderzentrums Samuel Heinicke

      Struktur des Förderzentrums Samuel Heinicke
      (© Sächsische Landesschule für Hörgeschädigte)

       

      Die Landesschule mit dem Förderschwerpunkt Hören ist ein Förderzentrum für Hörgeschädigte gem. § 13 SchulG.
      Auf Grund der überregionalen Bedeutung befindet sich die Einrichtung seit 1995 in Trägerschaft des Freistaates Sachsen.

      Sie wurde 1778 als erste staatliche Gehörlosenschule der Welt gegründet und ist heute in einem denkmalgeschützten Gebäude untergebracht, welches 1915 als Königliche Taubstummenanstalt zu Leipzig konzipiert und gebaut wurde.

      Das Gebäude und die Außenanlagen wurden vom Freistaat Sachsen saniert und modernisiert. Sie erfüllen die derzeit gültigen funktionalen und nutzungsgerechten Anforderungen des Förderzentrums vollständig. Besonders hervorzuheben ist die optimale Raumakustik.

      Zum Förderzentrum gehören die Schule für Hörgeschädigte mit Grund- und Mittelschulstufe sowie Bildungsgang zur Lernförderung, die Heilpädagogische Kindertagesstätte, die Frühförderung und Audio-Verbale Therapie am Cochlea-Implantat-Zentrum Leipzig, die Ganztagsbetreuung und die wissenschaftliche Spezialbibliothek Hör- und Sprachgeschädigtenwesen.

      Die pädagogische Konzeption des Förderzentrums erfüllt in vollem Umfang die Kriterien einer Schule mit Ganztagsbetreuung. In Analogie der Förderrichtlinie des SMK zum Ausbau von Ganztagsangeboten werden zusätzliche Maßnahmen angeboten.

      Die nichtschulischen Bereiche Ganztagsbetreuung und Heilpädagogische Kindertagesstätte werden durch die örtlichen Träger der Sozialhilfe über Leistungsentgelte refinanziert.

      Marginalspalte

      Downloadbereich:

      Informationsschreiben

      Bitte informieren Sie sich hier zum aktuellen Stand in unserem Förderzentrum:

      Aktuelle Informationen

      Hinweise der Bibliothek:

      Die Bibliothek ist für den Publikumsverkehr geöffnet, mit Nachweis eines negativen Testes, nicht älter als 72 Stunden. Der Lesesaal ist nur nach Voranmeldung nutzbar. Am 14.05.2021 ist die Bibliothek geschlossen.

      Jubiläum 100 Jahre Schulgebäude, 7. September 2015, hier klicken:

      hier geht`s zum Inklusionsprojekt:

      Kontakt Förderzentrum

      Landesschule mit dem Förderschwerpunkt Hören, Förderzentrum Samuel Heinicke

      • SymbolBesucheradresse:
        Karl-Siegismund-Straße 2
        04317 Leipzig
      • SymbolÖffnungszeiten:
        Montag-Freitag 06:30-17:00 Uhr, außer Schließtage
      • SymbolTelefon:
        (+49) (0)341-26 90 40 oder (0)341 - 26 90 41 32
      • SymbolTelefax:
        (+49) (0)341-26 90 41 25
      • Symbolinfo@shs.smk.sachsen.de
      © Institution